Infekt-Patienten

Geprägt von den Erfahrungen meiner mehrmonatigen Famulatur in der HIV-Ambulanz der Zahnklinik der University of California San Francisco (UCSF) war es mir ein Anliegen, mich bereits zu Beginn meiner Berufs-tätigkeit mit der Behandlung HIV-positiver Patienten zu beschäftigen. Ich tue dies durchgehend seit 1989.

 

In dieser Tätigkeit sehe ich insofern eine große ärztliche Heraus-forderung, als sich die Betroffenen oft scheuen, über ihre Infektion zu sprechen. Angst vor Abweisung oder auch Scham führen immer wieder dazu, dieses Thema auch bei Ärzten nicht offenzulegen. Dies gilt insbesondere für die Vergangenheit, aber sicher auch noch heute, wenngleich die HIV-Infektion mittlerweile als chronische, behandelbare Erkrankung angesehen wird.

 

Eine offene Gesprächsatmosphäre zu schaffen, ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung. Darüber hinaus konnte ich im Laufe der Jahre das Wissen über die speziellen HIV-assoziierten Erkrankungen im Bereich der Zahnmedizin festigen und erweitern. Die Betroffenen profitieren von der langjährigen Erfahrung und dem daraus resultierenden "diagnostischen Blick". Die Beratungen und die thera-peutischen Interventionen können auf die besonderen Belange dieser Patientengruppe zugeschnitten werden.

Die Behandlung von Patienen mit chronischen Infektionskrankheiten, wie der HIV-Infektion oder Hepatitis, hat Implikationen auf den Praxisablauf. Der Schutz anderer Patienten, der eigenen Praxis-mitarbeiterinnen sowie der eigenen Person vor einer Übertragung bekommt einen besonderen Stellenwert. 

 

Sie dürfen versichert sein, dass wir in Bezug auf die Einhaltung der Hygiene-Vorschriften den bestmöglichen Standard einhalten und durch die laufende praxisinterne Weiterbildung alles daran setzen, unsere Patienten und uns selbst zu schützen.

 

Allen Patienten können wir versichern, dass die gesetzlichen Hygiene-Standards und sämtliche Behandlungsabläufe so eingehalten werden, dass eine Übertragung nicht möglich ist.

 

Als Patient würde ich dies ohnehin von jeder Zahnarztpraxis erwarten, denn "man weiß ja nie, welche Erkrankungen andere Patienten in die Praxis hineintragen".

Zahnarzt-Praxis

Dr. Joachim Erger

 

Utzschneiderstr. 7

D 80469 München

 

Tel.: +49 89 268570
Fax: +49 89 2606983

 

  

praxis@zaavm.de

 

www.zaavm.de

 

 

 

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag

9.00 - 13.00 und

14.00 - 18.00 Uhr

 

 

Privat und 

alle Kassen

 

  

Notdienst

 

Vertretung

 

 

 

News - Neuigkeiten